Logo DD vom Hasental DD vom Hasental
     
  News aus unserer C-Wurfbox  
     
  Wir schliessen nun unsere tägliche Berichterstattung des C-Wurfes. Vielen Dank für das Interesse und wir freuen uns natürlich auch in Zukunft noch auf viele Zwischenberichte der "Hasentaler" ;-)  
     
  16. Juni 2018 - 67. Tag  
 
  • Nun ist es soweit - alle Rüden sind ausgeflogen und haben ihr neues Zuhause erreicht (nur Coco nicht - die hat den Schwarzen Peter gezogen und muss bei uns bleiben....). Wir sind froh, dass wir tolle Besitzerfamilien für unsere Kleinen gefunden haben. Da wird sich bestimmt die eine oder andere längere Freundschaft bilden. Wir wünschen allen viel Freude mit unseren Hasentalter, ein ruhiges Händchen und starke Nerven..
  • Uns bleibt noch in den nächsten Tagen die Wurfbox abzubauen und den Garten wieder auf Vordermann zu bringen.
  • Ich danke meiner lieben Frau und meinen beiden Kindern. Ein Wurf in der Familie aufzuziehen ist nicht nur Zuckerschlecken. Vorallem die Kinder mussten grosse Entbehrungen in ihrem Alltag auf sich nehmen.
  • Sofern Coco gesund bleibt, alle Prüfungen besteht, sich ihr Wesen für die Zucht eignet und die Züchterfamilie noch gerade auf den Läufen steht, können wir uns frühestens im Jahr 2021 auf den allfälligen D-Wurf freuen.
  • Das war nun unser letzter Eintrag aus unserer C-Wurfbox. Anka wird in den züchterischen Ruhestand gehen. Sie hat tolle 26 Welpen auf die Welt gesetzt. Die meisten vom A- und B-Wurf stehen im jagdlichen Dauereinsatz und leisten einen wertvollen Beitrag an den Tierschutz. Einige wurden sogar Prüfungssieger bei VJP, HZP, VGP oder Schweissprüfungen. Wir sind zuversichtlich, dass sich der C-Wurf hier natlos einreihen wird. Das wichtigste ist jedoch, dass diese Hasentaler ihren Besitzern viel Freude bereiten.
  • In diesem Sinne Weidmannsheil, viel Gesundheit und Ho-Rüd-Ho.
 
  15. Juni 2018 - 66. Tag  
 
  • Fast schon beängstigend ruhig war es am Morgen in der Box. Es ist schon eine wahre Freude, wie die Kleinen den Züchter empfangen. Es sind schon kleine Kumpels für's Leben geworden.
  • Am späten Nachmittag haben wir alle Hunde ins Auto gepackt und sind auf den Gottschalkenberg ZG (28 km von Knonau weg) gefahren. Nach einem Waldspaziergang durften die Kleinen das erste Mal in eine Gartenwirtschaft. Nach einer zünftigen Jause - Trockenfutter und Wasser - haben sich all auf die mitgebrachte Decke gelegt und für eine Stunde tief und fest geschlafen.
  • An dieser Stelle muss ich ein paar Zeilen über meinen Rüden Aero schreiben. Ich bin mir sicher, dass ich nie mehr einen solchen Rüden haben werde. Wer Aero kennt, weiss, dass er kompromisslos und hart am Wild arbeitet. Wenn man ihm in den letzten Wochen zugeschaut hat, hat man gesehen wie liebevoll, verspielt und ehrlich er mit den Welpen umgegangen ist. Die Kleinen haben ihn heiss geliebt. Aero hat sich sehr zurückgenommen und hat es akzeptiert, dass er nur noch die 2. Geige gespielt hat. Ich freue mich schon darauf, mit Aero und Anka durch die Wälder und Felder zu ziehen um die eine oder andere kleine Schandtat zu vollbringen...... Da muss nun Coco hintenanstehen.....
 
  14. Juni 2018 - 65. Tag  
 
  • Mit nur noch 4 Welpen ist es bedeutend ruhiger geworden. Die Kleinen sind sehr brav in der Box und im Garten - sehr angenehm für uns und das nähere Umfeld.
  • Wie wir gehört haben, sind die 4 ausgeflogenen Wuffis gut an ihrem neuen Heim angekommen und fühlen sich da schon DD-wohl.
  • Wir lassen die kleinen Monster nun vermehrt in unserer Wohung herumstrolchen - nichts ist sicher. An allem muss gezogen, gerupft und beschnuppert werden.
  • Unser Kleinster (Cookie der Liebling von Barbara und Nico) wird von seiner ganzen neuen Familie abgeholt und verlässt uns in Richtung Solothurn.
  • Die letzten 3 Musketiere freuen sich, wenn der Meister sich persönlich um sie kümmert - es ist unglaublich wie die Wuffis gewillt sind, die kleinen Aufgaben zu lösen um dafür eine Belohnung zu bekommen.
 
  13. Juni 2018 - 64. Tag  
 
  • Erster Abschied ... die neuen Besitzer von Caro, Campino-Puma und Chief sind von weit hergereist um ihre neuen Jagdkammeraden abzuholen. Nach dem obligatorischen Bürokram und Austausch wertvoller Tips, haben uns die drei Richtung Wallis und Graubünden verlassen. Dabei konnten nicht alle Tränen unterdrückt werden.
  • Der Nachmittagsspaziergang bei Regen viel etwas ruhiger aus. Die Kleinen steigen nun über die Rampe aus dem Auto und auch wieder zurück.
  • Am Abend wurde dann auch Cato von seinen neuen Besitzer abgeholt. Er wird in die Nachbargemeinde ziehen.
 
  12. Juni 2018 - 63. Tag  
 
  • Der letzte Tag, wo das Rudel noch komplett ist!
  • Damit wir unsere Kleinen noch lange in Erinnerung haben, haben wir eine Profifotografin angagiert, die uns 2 Stunden im Revier begleitete. Diese Fotos werden uns noch lange an eine sehr intensive Zeit erinnern.
  • Begonnen hat alles mit dem Entscheid unsere Anka nochmals decken zu lassen. Die Zeit intensive Auswahl des Rüden, Kait vom Sprakeler Holz. Das bangen nach dem ersten Ultraschall - nur ein Welpe war sichtbar. Die freudige Überraschung als die Röntgenaufnahmen nun doch 8 Föten zeigte. Die Geburt, die dem Züchter alle Nerven kostete. Die Freude, dass alle 8 Welpen die ersten 24 Stunden überlebt haben. Das Glück, dass Anka's vor Jahren aufgeschnittene Zitze voll einsatzfähig war. Nun sind die 9 Wochen vorbei und wir sind glücklich, dass wir für alle unsere DD's ein tolles Zuhause gefunden haben.
  • Die Welpen wurden nochmals entwurmt, auf Parasiten untersucht und für die interne Statistik gewogen (7.2-8.1kg wobei 4 Rüden 8.1kg wiegen - ausgeglichener geht es kaum noch:-)) und die Haarqualität festgehalten.
  • Das letzte Abendmal ist üppiger ausgefallen als sonst...
 
  11. Juni 2018 - 62. Tag  
 
  • Endlich etwas Abkühlung. Über den Mittag setzte Regen ein, was die kleinen DD's sichtlich genossen.
  • Auf dem Speiseplan stand heute Rinder-Kauknochen, die Kleinen fanden es super und wir auch - es war anschliessend Ruhe.
  • Einige auserwählte Kandidaten durften Nachmittags an der Schleppleine ins Quartier und sammelten neue Gerüche und mussten neue Situationen in ihrem Kopf verarbeiten.
  • Der abendliche Spaziergang führte wieder ins Revier. Der folgende Rundgang wurde schon etwas länger und das Gelände auch schon etwas rauer. Wir gestalten die Ausflüge immer so, dass nach 100 - 200 Meter ein längerer Aufenthalt folgt, wo die Kleinen Zeit finden, das Gelände "aufzusaugen". Auch kriegen diejenigen, die mit uns Kontakt aufnehmen, ein Leckerli, sodass sie für diese Handlung schon belohnt werden. Am Auto angekommen, mussten wir die kleinen Dreckspatzen ordentlich sauber rubbeln, diese Körperpflege (wir untersuchen sie auf Zecken, reinigen die Ohren und schauen auch, ob sie nicht noch irgendwelche Reste zwischen den Zähnen haben) fördern nicht nur die Sauberkeit, sondern auch die Bindung und das Vertrauen in uns Menschen.
 
  10. Juni 2018 - 61. Tag  
 
  • 4.00 Uhr Tagwach in der Kaserne, sehr zum Leidwesen des Feldweibels! Futter fassen um 4.45 Uhr, wieder Ruhe im Karton um 5.25 Uhr.
  • Das Kampfgewicht der Rekruten liegt zwischenzeitlich zwischen 6.5 kg und 7.8 kg, (was schon das mittlere Gewicht ausgewachsener Füchse entspricht), wobei 7 von 8 Wuffis über 7.2 kg wiegen. Das zeigt wie gleichmässig dieser Wurf geworden ist.
  • Besuch von Cookie's und Cato's Besitzer.
  • Schulreise ins Revier mit Wanderung durch Bach und Baumschule. Unsere alte Dame Chessy findet die kleinen DD's immer noch doof, was einige übermütige Wuffis lauthals zu spüren bekamen.
  • Zuhause durften Wuffis gestaffelt Vorstehübungen vor den Wachtel- und Meerschweinchen Gehege machen
  • Das Programm der Kleinen sieht ziemlich straff aus, wir müssen dazu sagen, dass wir immer den Rythmus der Kleinen respektieren und niemals diese aus ihrem Schlauf nehmen - der Züchter steht zur Zeit noch voll zu dem Motto - schlafende Wuffis weckt man nicht - die Meute bestimmt den Takt.
 
  9. Juni 2018 - 60. Tag  
 
  • Ruhiger Samstag, mit Spiel im Garten und abwechselnden Wildkontakt aus der Gefriehrtruhe.
  • Als Abkühlung wurde im Garten ein kleiner Hundepool aufgestellt, der von den DD's gerne angenommen wurde.
  • Der Züchter besuchte mit Aero ein Weiterbildungsseminar bei Denis Panthen. Hier konnte informatives über die Ausbildung und Weiterbildung von Hundeführer und Hund gewonnen werden. Einiges wird bald an unserer Meute ausprobiert - Aufbau Leinenführigkeit, Apport und das Vorstehen am Taubenwerfer.
  • Die Besitzer von Cato kamen zu Besuch sowie ein Jagdfreund mit seinen 3 Kindern. Es soll uns ja niemand den Vorwurf machen, dass unsere DD's Kinder zu fest lieb haben :-) !! Wir finde es gut so.
 
  8. Juni 2018 - 59. Tag  
 
  • Um 7.15 kam der Gärtner und begann mit dem Stutzen unserer Kornelkirsch-Hecke. Die Kleinen fanden das cool. Als dann aber das Laubgebläse zum Einsatz kam, mussten die Wuffis anfangs schon die Deckung aufsuchen. Nach und nach haben sie sich an den Lärm gewohnt und wuselten um den Gärtner herum.
  • Auf dem Arbeitsplan stand Reh und nochmals die Krähe
  • Die Nachtaufsicht wurde von unseren Kiddis übernommen, da das Züchterpaar an dem Seminar von Denis Panthen zu Besuch war. Her gab es Interessantes aus der modernen Hundeerziehung zu hören. Auch gab dies die Gelegenheit, einige Hunde aus dem A- und B-Wurf wieder zu treffen und mit deren Führer/innen regen Austausch abzuhalten.
 
  7. Juni 2018 - 58. Tag  
 
  • Am Mittag fand der zweite Futterwechsel statt. Die Umstellung ging problemlos.
  • Das warme Wetter veranlasste uns, mit den Kleinen einen Badeausflug zu unternehmen. Das Wasser wurde von allen gerne angenommen. Es dauerte dann auch nicht lange, bis die ersten Welpen zu schwimmen begannen. Andere gingen lieber auf Tauchstation. Dieser Ausflug hat die Kleinen so richtig müde gemacht - sehr zum Wohl unserer Nachbarn.
  • Für die Nase gab es zum Nachtisch noch eine frische Krähe - kein Problem für unsere Wölfe.
  • So langsam wird uns bewusst, dass die 9 Wochen Welpenaufzucht schon bald Geschichte ist! Wir haben die C-Wuffis sehr in unsere Herzen geschlossen. Es sind durchwegs sehr schöne und liebe Zwerge. Natürlich hat der eine etwas mehr Temparament als der andere, oder einer findet seine Stimme so schön, dass er immer seinen Latz offen hat, andere wiederum haben sich als Gärtner bewährt, sehr zum Leitwesen von Nico... es war eine sehr intensive Zeit und wir werden die letzten Tage in vollen Zügen geniessen. Wir denken, dass wir alles daran gesetzt haben, tolle Hunde in die weite Welt entlassen zu können - alles andere liegt ab dann nicht mehr in unseren Händen.
 
  6. Juni 2018 - 57. Tag  
 
  • Mittags besuchten die Kleinen zum ersten Mal einen Welpenspielplatz. Neben einer neuen Umgebung, lernten die Halbstarken ihre Halbschwester Brooke-Lynn kennen und machten Bekanntschaft mit neuen Leuten und neuen Geräuschen. Leider hat auch hier das sehr warme und schwüle Wetter die Aktivität der DD eingeschränkt. Zum ersten mal hat sich ein Welpe bewusst ins Wasserbecken gelegt um sich zu erfrischen - herrlich.
  • Nachmittags gab es Besuch von 2 charmanten Damen, die in ihren Taschen so richtig fette Spritzen mitbrachten - Impfen und Chippen stand somit auf dem Programm. Die Kleinen steckten alles DD-mässig weg. Die ärtztliche Untersuchung zeigte, dass alle Wuffis in bester Gesundheit dastehen.
  • Als Belohnung durften die Kleinen das erste Mal Bekanntschaft mit einem Kaninchen machen. Eines kann der Züchter bestätigen, kommt Wild auf den Platz, ist die Aufmerksamkeit von allen DD's um 200% gestiegen und es macht richtig Freude, wie die Kleinen einem bereits einen fordernden Blick entgegen bringen - bitte nochmals - bitte mehr....eben echt Drahthaar.
  • Die Kleinen haben in den letzten Tagen einen Sprung in die Höhe gemacht, sodass die Proportionen so halbwegs stimmen. Das wird sich jedoch noch einpaarmal ändern. Bei einigen beginnt auch das Haarkleid drahtig zu werden.
  • die Charakterzüge jedes einzelnen festigen sich. Bei den Rüden ist die Hirarchie noch nicht definitiv festgelegt. Da wird es in den nächsten Tagen noch so richtig knackig werden - wir sind gespannt.
 
  5. Juni 2018 - 56. Tag (8 Wochen)  
 
  • Tagwach erst nach 5 Uhr - sehr zur Freude des Züchters und der Nachbarn. Es folge ein ruhiger DD-Dienstagmorgen.
  • Nachmittgs ging es ins Revier, wo die Kleinen sich in einer Kiesgrube austoben konnte. Leider waren die Themperaturen nicht gerade DD-Like, so dass die Wuffis förmlich vor sich hin schmolzen. Nach 30 Min ging es dann auch schon wieder ins kühlere Heim.
  • Das Autofahren ertragen die Kleinen schon sehr tapfer.
 
  4. Juni 2018 - 55. Tag  
 
  • Mit Gebrüll in den Krieg - mit diesem Motto begann der erste Montag im Juni.
  • Das schwüle Wetter ist nicht nur für uns Menschen unangenehm. Auch für die DD's nicht gerade das richtige Kampfwetter. Der Rasensprenger lief auf Volltouren, wass die Kleinen dankend entgegen nahmen.
  • Der obliegate Reviergang führte die Meute in einen Fichtenwald. Erstaunlicherweise haben sich alle an die Marschrichtung gehalten, so dass nach dem Rundgang alle Wuffis gemeinsam beim Auto ankamen.
  • Nach dem Nachtessen, gab es für alle getrocknete Rinderpansen - lecker ;-)
 
  3. Juni 2018 - 54. Tag  
 
  • Für Cookie war es der grosse Tag, es galt sich von der besten Seite zu zeigen, denn eine Familie aus SO hat sich angemeldet, um den Kleinen zu begutachten. Die Familie war hin und weg, so haben wir nun alle Rüden platzieren können.
  • Es gab noch zusätzlichen Besuch von 2 netten Damen, die neugierirg und sachkundig alles über unseren DD-Zwinger in Erfahrung bringen wollten.
  • Der Nachmittagsspaziergang wurde von Cato's neuen Besitzer mit ihrer DK-Hündin begleitet. Alle Hunde zeigten sich schon wesentlcih entspannter.
 
  2. Juni 2018 - 53. Tag  
 
  • Wegen einem Ausbrecher musste die Burganlage um eine zusätzliche Schutzmauer erweitert werden. Der Burgwächter Chessy fand es nämlich überhaupt nicht lustig, dass mitten in der Nacht ein Störenfried in der Wohnung herumtollte. Natürlich wollten die anderen Burginsassen auch raus, was zu einem kleinen Volksaufstand führte.
  • Die 2. Entwurmung stand an und die Kleinen mussten alle zu Dr. Lara. Diese verpasste den Kleinen ohne grosses Firlefanz die Tablatten mit etwas Welpenmouse.
  • Am späteren Nachmittag ging es ins Revier, wo es etwas kühler war. Die Wuffis fühlen sich da schon pudelwohl und sind kaum mehr zu bremsen. Die Besitzer von Cato haben uns begleitet und haben dabei ihre DK-Hündin zu den DD's gelassen. Für alle Parteien war es spannend und alles verlief reibungslos.
  • Da Anka nun nicht mehr ihre Milchbar zu Verfügung stellt, haben wir uns entschlossen, Anka gegen Zecken und Parasitenbefall zu schützen. Die Arme wurde regelrecht aufgefressen von den lästigen Ficher.
 
  1. Juni 2018 - 52. Tag  
 
  • Die Zwerge hatten um 4.00 Uhr Hunger und danach war grosse Party angesagt. Am liebsten wären sie in den Garten gegangen, aber das können wir nicht mehr machen.
  • nach 1 Stunde "ramba zamba" sind wir dann einzeln mit Gstältli und Schleppleine eine runde Spazieren gegangen
  • Für einige ausgewählte Wuffis ging es heute in unser (Meer-)Schwein-Gatter und Wachtelgehege - natürlich ausserhalb des Zauns. Einige zeigten bereits schöne Vorstehbilder, für die anderen war der Mist und die Pflanzen von Nico interessanter
  • Am Nachmittag sind wir dann mit den Fellnasen in den Wald. Es war gar nicht so einfach, alle 8 zusammenzuhalten, da sie in alle Himmelsrichtungen abmarschierten :-) Zum Glück konnten wir sie mit Futter und Wasser wieder etwas zu uns locken. Eine grosser Holzstapel hat es den Kleinen angetan - auf einer Seite rein und bestimmt nicht mehr da raus ...
  • am späten Nachmittag gab es nur noch Komaliegen ...
 
  31. Mai 2018 - 51. Tag  
 
  • Am Nachmittag sind wir mit den Zwergen ins Revier an zwei kleine Weiher. Es war sehr schön, zuzusehen, wie die Kleinen Anka & Aero hinterher rannten. Zwischendurch hatte der eine oder andere Welpe einen Taucher im Wasser gemacht. Das waaten durch Schilfwasser macht den Kleinen nichts aus. Auch Schlamm finden sie zum Leidwesen der Züchter Dreckschwein mässig gut.. Aber da es soo warm war (25 Grad), kam die Abkühlung für die Fellnasen gerade richtig !!!
  • "Chess" (Cato)`s neue Besitzer begleiteten uns ans Wasser und es gab die erste herzliche Begegnung zwischen ihrer DK-Hündin und "Cato". "Cato" hatte sie DD-mässig begrüsst, indem er respektvoll und mit gestellter Bürste musterte - er dachte bestimmt ... warte mal, bis ich auch so gross bin wie du ...
  • Das Abendessen wurde mit einem kräftigen Gewitter begleitet.
  • Wegen dem Gewitter, mussten die Kleinen früher als sonst in den Stall, wo sie das erste mal TV schauen durften - Cobra 11 - echt spannend ;-)
 
  30. Mai 2018 - 50. Tag  
 
  • Nach dem Frühstück gab es eine Gamsdecke und zum Nachtische eine Wilsauschwarte. Die Kleinen sind hoch veranlagt - keinerlei Scheu und einige zeigen schon etwas Beuteaggression, was vom Züchter nicht tolleriert wird.
  • Am späteren Nachmittag ging es ins Waldrevier, wo die Wuffis das erste Mal durch einen Fichtenwald laufen, rennen, purzeln und rutschen konnten. Die Kleinen findes mega cool Anka und Aero hinterher zu rennen. Diese Ausflüge, auch wenn sie nur 30 Minunten sind, schlauchen die Kleinen imens, was sich an einer ruhigen Nacht wiederspiegelt.
  • Am Abend gab es Besuch von einem B-Rüden Freundespaar und die Kleinen wurden kräftig in Jägerlatein geschult ... :-)
 
  29. Mai 2018 - 49. Tag (7 Wochen)  
 
  • Der Züchter hatte einen Einsatz bei den Lehrabschlüssen, so mussten die Kleinen den ganzen Tag über im Garten verbringen.
  • Nach dem Abendessen, gab es für die Kleinen das erste Mal einen kleinen Kauknochen - lecker und Ruhe war in der Kiste ...
  • Das Ganze wurde mit einer sogenannten pädagogischen Lärm-CD begleitet. Auf dieser kommen Hunde Gebell, Kirchglocken, Autolärm, startende Flugzeuge usw. vor - Schulung für unseren Alltag (leider)
 
  28. Mai 2018 - 48. Tag  
 
  • Ruhiger Montag -----denkste!! es gab die erste Reklamation einer unserer Nachbarn. Stecken wir weg - locker ;-)
  • Lara, unsere Cesar Millan, hat sich die Kleinen geschnappt, ihnen das Brustgeschirr verpasst und ist mit jedem Einzelnen durchs Quartier gelaufen. Die Kleinen hörten nur "jöö", "soo herzig", "schnugglig". Unsere "Coco" hatte dabei das Vergnügen unseren Nachbar Magyar Viszla kennen zu lernen ...
 
  27. Mai 2018 - 47. Tag  
 
  • Am Morgen bekamen wir Besuch aus dem Bündnerland. Nun ist auch "Cash" (Cembro) definitiv zugeteilt.
  • Ruhiger Sonntag Nachmittag im Garten bei traumhaft schönem Wetter.
 
  26. Mai 2018 - 46. Tag  
 
  • Es gab Besuch aus dem schönen Bündnerland. Die junge Familie durfte aus den verbleibenden Rüden eine Auswahl treffen, die auf unseren "Chief" viel.
  • Nach dem Mittag ging es ins Revier, wo die Kleinen in einer renaturierten Kiesgrube herumtollen durften. Leider musste dieser Ausflug abrupt beendet werden, weil eine Invasion Ameisen und 2- sowie 4-Beinern an die Wäsche wollten ;-(
 
  25. Mai 2018 - 45. Tag  
 
  • Am Nachmittag war ein wichtiger Tag für die Welpen - wir haben "hohen Besuch" erwartet. Die Zuchtwartin Barbara Hulsbergen hat uns besucht und die obligate Wurfkontrolle durchgeführt. Sie war mit dem Gesehenen sehr zufrieden.
  • Die Fellnasen haben sich von der besten Seite gezeigt ;-)
 
  24. Mai 2018 - 44. Tag  
 
  • Gewöhnlicher Welpentag im Garten
  • Zum Zmittag gab es Kormoran...
  • Kurze Übungen mit Reizangel. Bei einigen klappt das Vorstehen schon sehr gut, den anderen wiederum muss der Sinn dieses Spiels nochmals vertieft erklärt werden...
 
  23. Mai 2018 - 43. Tag  
 
  • Nach dem Mittag wurde ein ausserordentlicher Sirentest gemacht. Keine sichtbare Reaktion der Kleinen !
  • Gegen Abend ging es eine kurze Strecke mit dem Auto ins Revier.
  • Langsam aber sicher wird es mit 3 Kinder (Lara hatte noch ein Schuelspändli mit), 3 erwachsene Hunde, 8 Welpen und wir 2 etwas eng in unserem "Mini" :-)
  • Im Revier angekommen durften die kleinen Racker über Stock und Stein die neue Welt erkunden. Die kleine Zwischenmahlzeit im Kleefeld wurde von den Kleinen gierig verschlungen. Bei der kurzen Rückfahrt sind schon einige Zwerge im Tiefschlaf versunken ;-)
 
  22. Mai 2018 - 42. Tag (6 Wochen)  
 
  • Prägung auf Stockente
  • Während die Hunde im Garten spielten, gingen wir gelegentlich mit dem Regenschirm durch die Welpen. Das schnelle Öffnen und Schliessen hinterliess keine sichtbare Reaktion der Welpen.

  • => Wichtig: solche Übungen werden nur gemacht, wenn alle Hunde vollkommen wach sind und keiner der Hunde gerade ein Problem zeigt. Schlafende Hunde weckt man nicht.
 
  21. Mai 2018 - 41. Tag  
 
  • "Cysko" (Caro) hat seinen neuen Besitzer kennengelernt. Schon in gut 3 Wochen geht er mit ihnen ins Wallis in seine neue Heimat.
  • Heute erhielten die Hunde Spezialbetreuung durch Lena, 11 Jahre. Sie hat sich rührend um die Fellnasen gekümmert inklusiv Wurfbox säubern, füttern, spielen, ect.
  • Die Kinder erweiterten den Welpenspielplatz mit freihängenden Ballonen und Petflaschen - die Kleinen begutachteten die neuen Spielsachen neugierig.
 
  20. Mai 2018 - 40. Tag - schönes Pfingstwochenende !  
 
  • Am frühen Morgen (5.00 Uhr!) machten die Zwerge Party. Als wir nachschauen gingen, spazierten uns bereits 2 Fellnasen durchs Wohnzimmer entgegen. Das heisst, eine Erhöhung der Wurfbox ist nötig!
  • Erster Kontakt mit einer Rehdecke - alle Welpen sind sehr daran interessiert. Spannend ist, wenn die Rehdecke von der Wiese genommen wird, wie die Kleinen weiterhin mit ihren Nasen nach der Rehdecke suchen!
 
  19. Mai 2018 - 39. Tag  
 
  • Am Nachmittag gab es erstmals das Welpen-Trocken-Futter ohne Wasser. Mmmmm das schmeckt lecker, endlich mal was Rechtes zwischen die spitzen Beisserchen :-)
  • Während dem Spiel mit Ihren Artgenossen zeigen die Zwerge nun erste Anzeichen zum Vorstehen
  • Am Abend gab es ein Gewitter mit Donner. Die Fellnasen haben friedlich im Garten im Trockenen weitergeschlafen.
 
  18. Mai 2018 - 38. Tag  
 
  • Die kleinen Fellnasen beginnen nun auch zwischendurch mal Wasser zu trinken. Welches überall für sie genügend zur Verfügung steht.

    => Wegen den Nieren ist es wichtig, dass Hunde genügend trinken !!!
 
  17. Mai 2018 - 37. Tag  
 
  • Grossputz der Welpenbox und des Gartens ! Die kleinen Fellnasen haben tatkräftigt mitgeholfen!
  • Zuerst musste der Schnitzelplatz von der Wurfbox mit dem Gartenschlauch gereinigt werden - neugierig gingen die Kleinen unter/neben dem Wasserstrahl durch.
  • Anschliessend musste der Gartensitzplatz von den Schitzel mit dem Besen befreit werden. So cool, wie sich der Besen bewegt und ganz spannend wenn sie reinbeissen dürfen ;-)
 
  16. Mai 2018 - 36. Tag  
 
  • Der Züchter ist mit Aero für 2 Tage auf einem Weiterbildungsseminar im Jagdschloss Springe in Deutschland. Thema "Verweisen/Verbellen bei der Schweissarbeit" und "Einweisen von Jagdhunden". Aero hat sehr gute Leistung gezeigt - die Anwesenden waren von Aero's Ruhe und schneller Auffassungsgabe begeistert !
  • Nico musste zur Zahnspangen-Kontrolle. Deshalb hatte Lara während dieser Zeit Welpenaufsicht, was sie natürlich gerne und souverän macht!
 
  15. Mai 2018 - 35. Tag (5 Wochen)  
 
  • Damit die Zwerge in der Nacht mehr Platz und Ruhe in der Wurfbox finden, haben wir die Wurfbox ein weiteres Mal erweitert.
  • Die "neue" Gitterbox wird zuerst etwas zögerlich inspiziert, jedoch bald wird dies ihr neuer Lieblingsschlafplatz.
  • Wegen dem Kälteeinbruch "der kalten Sophie" haben wir die Hundehütte im Garten beheizt. Einige Kleinen finden es gemütlich dort ihren Mittagsschlaf zu machen.
 
  14. Mai 2018 - 34. Tag  
 
  • Der Garten wird nun bereits bis in den hintersten Ecken erkundigt. Sogar marischieren die Kleinen ohne Hemmungen über den Gitterrost.
 
  13. Mai 2018 - 33. Tag  
 
  • Anka ist die Beste Hundemama ;-) wir wünschen allen Müttern einen schönen Muttertag !!!!
 
  12. Mai 2018 - 32. Tag  
 
  • Die Welpen haben die erste Nacht durchgeschlafen!
  • Nach dem Frühstück durften sie in den Garten und den ganzen Tag draussen bei schönem warmen Wetter verbringen
  • Trotz Platzregen blieben die Fellnasen am späteren Nachmittag draussen - es sind schliesslich Drahthaare ;-)
  • Futterumstellung: Langsam müssen sie festere Nahrung zu sich nehmen, sonst werden sie nie gross und stark ;-) deshalb gab es am Abend weniger Welpenmilch, dafür mehr Welpen Trockenfutter-Brei mit Mousse, mmm alles wurde ratzeputz ausgefressen
  • Als Nachtisch gab es Entwurmungs-Paste mit etwas Mousse - sehr lecker. (die Wurmkur geht über drei Tage)
 
  11. Mai 2018 - 31. Tag  
 
  • Das schöne warme Wetter wurde wieder im Garten genossen
  • Die Raubtierfütterung finden meistens draussen statt
  • Die Kleinen haben unsere Schuhe entdeckt (Lederriemen, Schnürsenkel), unsere Hosenbeine oder unsere Zehen - mit den spitzigen Beisserchen ist das nicht immer angenehm....
  • Am Abend kam Chessy noch zum Einsatz - eine Nachsuche auf Reh - Suchenheil, sie hat den Rebock trotz Brombeerdickicht gefunden !
 
  10. Mai 2018 - 30. Tag  
 
  • Die Kleinen konnten heute erstmals bei Regen in den Garten ... das hat sie überhaupt nicht gestört
  • Das anschliessende Abtrocknen haben sie wohlwollend genossen
  • Sie tragen auch bereits stolz die Plüschtiere durch die Gegend
 
  9. Mai 2018 - 29. Tag  
 
  • Beim Staubsauger zeigten die Zwerge überhaupt keine Reaktion - sie haben friedlich weitergeschlafen
  • Grosser Spieltag im Garten war angesagt, sie hatten das erste Mal richtig Interesse an den Spielgeräten - auf der Wippe herumlaufen, durch Bällelibad marschieren, auf der Wiese herumtapsen und durch das Tunnel spazieren
  • Zwischendurch konnten sich die Zwerge an Mama's Stehbar wieder stärken
 
  8. Mai 2018 - 28. Tag (4 Wochen)  
 
  • Vor dem Mittag durften die Zwerge in den Garten und genossen den ganzen Nachmittag das schöne warme Wetter
  • Der Lärm von Motorsägen, Rasenmäher, Trimmer, Glockengeläut, Kindergeschrei, das gekläffe von Anka und Aero, wenn sie einen vorbeigehenden Hund oder Katze zeigten wer in diesem Grundstück zuhause ist - lies die Kleinen kalt.
  • Einige Wuffis haben Anka beim saufen aus dem Wassernapf zugeschaut und haben das erste Mal Wasser gesoffen.
  • Ein Rüde hat schon "wie ein Grosser" beim Pinkeln das Bein gehoben, aber dafür am falschen Ort, auf den Teppich. Natürlich war das ein purer Zufall, denn die Rüden heben erst das Bein mit 6-8 Monaten, wenn sie geschlechtsreif werden
 
  7. Mai 2018 - 27. Tag  
 
  • Anstrengender Tag für die Welpen.
  • Am Morgen durften sie in den Garten, während die Wurfbox gründlich gereinigt wurde
  • Vor dem Mittag gab es Besuch aus dem Wallis und am Nachmittag aus Graubünden
  • Da wurde intensiv geknuddelt, beobachtet, fotografiert und gefilmt => die Kleinen sind schon grosse Stars :-)
  • Mit 4 Wochen ist natürlich noch nicht viel über die einzelnen Charakteren zu sagen. Doch zeigen die kleinen Fellnasen schon deutliche Unterschiede im Haarkleid.
  • Danach waren die Fellnasen nuddelfertig. Schlaft und träumt süss...
 
  6. Mai 2018 - 26. Tag  
 
  • Die Kleinen waren vom gestrigen Tag noch sehr müde und haben fast den ganzen Tag träge in der Wurfbox verbracht.
  • Den Besuch eines zukünftiger Welpenbesitzer mit Sohn hatten sie kaum wargenommen.
 
  5. Mai 2018 - 25. Tag  
 
  • Die ersten 2 zukünftigen Welpenbesitzer kamen zu Besuch. Die Kleinen standen das erste Mal wirklich im Mittelpunkt.
  • Die Aktivphasen sind jedoch immer noch sehr kurz (rund 15 Min.), danach braucht es wieder eine längere Ruhephase von ca 1 Std.
  • Nun wird in Regelmässigkeit den Kleinen das "Menu 1" serviert. Dieses wird mit grossen Geschmatze gerne aufgenommen. Einige kleine Racker zeigen dabei bereits ein Dominanzverhalten, indem sie mittig über den Napf stehen und den anderen einen Platz verwehren.
 
  4. Mai 2018 - 24. Tag  
 
  • Um 2.30 Uhr hatten die Zwerge hunger und "motzten" bis es ne Mahlzeit aus der "Konserve" gab (5dl warmes Wasser, 106g Welpenmilchpulver und 30g Welpenmousse) ... danach war wieder Ruhe
  • Gegen Abend durften die Zwerge das erste mal in den Garten - oh, soo ne grosse neue Welt :-)
  • Die ersten 2 erkundeten mutig die Grasfläche unter den Liegestühlen - spannend wie sich die Grashalme im Wind bewegen.
 
  3. Mai 2018 - 23. Tag  
 
  • Die Kleinen hatten mit vollem Magen besser geschlafen, somit hatte der Züchter auch eine etwas längere Erholung :-)
  • Nun wurde ein Teil der Wurfbox mit Holzschnitzel für die Toilette erweitert ...
  • Der Gang zur Toilette ist manchmal noch weit und so geht so manches Geschäft daneben, doch einige schaffen es immer wieder ihre Notdurft auf dem dafür vorgesehenen Platz zu verrichten. Einige stehen mit den Vorderpfoten auf dem Toilettenplatz, vergessen jedoch, dass das Geschäft hintenrauskommt :-)
 
  2. Mai 2018 - 22. Tag  
 
  • Schlaflose Nacht für das Züchter-Ehepaar !!!
  • Anka wollte in der Nacht nicht mehr zu den Kleinen reinliegen, wahrscheinlich haben dei Kleinen mit den spitzigen Fangzähnchen in die Zitzen gebissen :-(. Sie ging immer nur kurz rein um die Fellnasen und die Wurfbox zu säubern, und dann gleich wieder raus.
  • Somit haben wir die Zwerge nach Mitternacht und um 04.30 Uhr zugefüttert, danach haben sie bis 10 Uhr geschlafen ... beim Züchter war natürlich wieder ein "normaler Arbeitstag"
 
  1. Mai 2018 - 21. Tag (3 Wochen)  
 
  • Die kleinen Milchzähne spührt man bereits - dies ist sicher auch der Grund, weshalb Anka nur noch kurz die Milchbar öffnet
  • Die Zwerge versuchen überall reinzubeissen (Decke, Behänge der schlafenden Kollegen)

    = > Allgemeine Information zu den Zähnen:
  • Hunde werden, wie wir Menschen auch, ohne Zähne geboren. In der 3. – 6. Lebenswoche brechen nacheinander die Milchzähnchen durch.

    Das Milchgebiss besteht aus 28 Zähnen:
    (Ober- und Unterkiefer je 6 Schneidezähne, 2 Fangzähne, 6 Backenzähne)
    Die Milchzähne sind spitzer als die des bleibenden Hundegebisses.

    Die Milchzähne fallen aus, die bleibenden Zähne kommen durch. Zwischen dem 4. und 7. Lebensmonat findet der Zahnwechsel statt. Pauschal lässt sich sagen, dass bei grossen Rassen der Zahnwechsel früher abgeschlossen ist als bei kleineren.

    Das bleibende Gebiss besteht aus mehr, nämlich 42 Zähnen:
    Oberkiefer: 6 Schneidezähne, 2 Fangzähne, 12 Backenzähne
    Unterkiefer: 6 Schneidezähne, 2 Fangzähne, 14 Backenzähne,
    also 10 Zähne mehr als beim Menschen.
 
  30. April 2018 - 20. Tag  
 
  • Die Zwerge sind nach der Milchbar immer aktiver in der Wurfbox, sie geniessen den grösseren Platz und Auslauf in der Wurfbox (Spielen, eigene und gegenseitige Körperreinigung, tolpatschig und manchmal noch etwas unkontrolliertes Herumspazieren, schlafende Geschwister ärgern, Stimmbänder ausprobieren => bellen, knurren, etc.)
  • Am Morgen erste grosse Raubtierfütterung. Nun haben sie erlickt, wie aus dem Napf gefressen wird. Das erste Mal, dass die Kleinen eine volle Mahlzeit (Welpenmilch & -Mousse) vertilgt haben .... Mmmmm lecker, meistens bleibt für die Mama nicht mehr viel übrig, ausser die Milchschnäuze und die nassen Pfoten/Rücken der Welpen wieder abzulecken :-)
  • Für den Toilettengang haben wir entsprechende Plätze eingerichtet. Wir versuchen, die Kleinen bereits jetzt nach dem Schlafen auf den vorgesehenen Platz für ihr Geschäft zu trainieren
  • Endlich ist die Wurfbox genug gross, dass Aero die betreten kann, Anka lässt dies auch zu. Dieser ist so fein, dass die Kleinen nichts zu befürchten haben.
  • Chessy versucht die Kleinen bereits vom Wurfboxrand aus zum Spiel zu animieren, doch den Kleinen ist es im Moment noch Wurst
 
  29. April 2018 - 19. Tag  
 
  • Am Morgen fand der erste Ausflug nach draussen statt. Bei schönstem Wetter durften die Kleinen im Garten die ersten Sonnenstrahlen ihres Lebens geniessen.
  • Leider machte uns Nachbars Katze einen Strich durch die Rechnung, denn diese wusste nichts besseres als ausserhalb des Gartenzauns Anka und Aero eine lange Nase zu machen. Diese fanden das gar nicht lustig, und hätten beinahe die Mitze durch den Zaun gefangen. Diese Prägung wollten wir den Kleinen natürlich ersparen und sie durften in die zwischenzeitlich erweiterte Wurfbox zurück.
 
  28. April 2018 - 18. Tag  
 
  • Am Abend lösten wir Lara's Weihnachtsgeschenk ein. Nämlich den Besuch der Show des weltbekannten Hundeflüsterer Cesar Millan im Hallenstation Zürich.
  • Dankenderweise übernahmen Lara und Nico's Grosseltern die "Stuben-Aufsicht" der Welpen !
 
  27. April 2018 - 17. Tag  
 
  • Black Friday ;-) alles ruhig und verschlafen
  • Lara's verspätete Geburtstagsparty konnten wir bei schönsten Wetter draussen im Garten feiern, sodass die Kleinen nicht unnötig gestört wurden.
  • Anka genoss es unter dem Festtisch nach Resten von "Steak, Bratwürsten, ect." zu suchen
 
  26. April 2018 - 16. Tag  
 
  • Die kleinen Fellnasen haben bereits längere Wachphasen nach dem Trinken, wo sie versuchen, sich gegenseitig zu "putzen", tapsig herumzulaufen und die ersten Sitzversuche zu machen... - sieht alles sehr "Assugrin" aus :-)
  • Die Sinneswahrnehmung der Kleinen wird immer besser, denn sie freuen sich nun schon, wenn Aero seine Schnauze in die Box streckt
  • unser Büffel macht das souverän und freut sich schon, wenn er mit den Kleinen im Garten herumtollen kann
  • Am Abend haben schon 3 Zwerge etwas Welpenmilch aus dem Näpfchen "geläppelt" - natürlich ist die Milchbar von Anka noch lange nicht damit ersetzbar
 
  25. April 2018 - 15. Tag  
 
  • Am Morgen hatten nun alle Welpen ihre Augen geöffnet
  • Die Züchterfamilie wird von den Welpen auch bereits wahrgenommen - sie geniessen bereits kleinen Berührungen von uns
  • Am Abend konnte die Züchterin an einem Züchterweiterbildungs-Webinar (Online Seminar) mit dem Thema "Durchfall beim Welpen" teilnehmen - es war sehr interessant und lehrreich
 
  24. April 2018 - 14. Tag  
 
  • Die Welpen beginnen die ersten Gehversuche in Angriff zu nehmen. Besonders einer hält sich schon ganz wacker auf den Beinen.
  • Ein weiterer Zwirbel hat uns heute ganz süss angeschaut.
  • Die Welpen beginnen nun auch die Mutter ausserhalb der Wurfbox wahrzunehmen.
 
  23. April 2018 - 13. Tag  
 
  • Zum ersten Mal haben die Wuffis aus einem Schälchen Welpenmilch getrunken - Lara war sehr stolz auf sie :-) und Anka freute sich, die Milchschnäuze abzulecken, mmmmmh
  • Weitere 4 Fellnasen haben uns verwundert angeschaut
  • Sie beginnen langsam ihren Körper wahrzunehmen, wie Fehlpflege oder Kratzen
  • Sehr unterhaltsam ist zuzuschauen, wie sie miteinander spielen, z.B. Ohren knabbern
 
  22. April 2018 - 12. Tag  
 
  • Tante Chessy durfte das erste Mal die Kleinen Zwerge beschnuppern
  • Am Nachmittag war ein "Scheiss"-Tag. Die Verdauung beginnt sich umzustellen, was sich in kleinen "Scheiss-Häufchen" niederzeigte. Um sich zu lösen, suchen einige bereits ein separates Örtchen auf...
  • Halllo, wer ist denn das ??? Die ersten 2 Zwerge schauten uns mit kleinen Kulleraugen an. Es braucht noch etwas, bis die Augen ganz geöffnet sind.
 
  21. April 2018 - 11. Tag  
 
  • Als Anka in der Wurfbox das Frühstück bekam, zeigte Campino grosses Interesse und fiel um ein Haar in die Futterschüssel
  • Das Durchschnitts-Gewicht der Rüden beträgt nun 704g (der Schwerste ist 870g), exakt 100g mehr als die Hündin "Coco"
  • Unsere Waschmaschine läuft heiss - bis jetzt waren es bereits 21 Waschgänge mit Hundewäsche, und es werden noch viele folgen....
 
  20. April 2018 - 10. Tag  
 
  • Ruhige Nacht für den Züchter :-), Anka musste ihn nur 1x wecken um nach Draussen kurz Gassi zu gehen.
  • der Tag verlief sonst ruhig in der Wurfbox
  • die Ersten beginnen sich von der Nestwärme zu lösen und suchen abseits der Geschwister ihren Schlafplatz
 
  19. April 2018 - 9. Tag  
 
  • Lara's Geburtstag !!! Lara und Nico übernahmen die Welpenpflege, was diese glücklicherweise überlebten :-) Autsch... Box von Lara !!!
  • Grosszügigerweise verzichtet Lara auf ihre "Chicken-Party" zu Hause und machte einen Ausflug ins Alpamare, was sowieso viel cooler ist :-)
  • Anka's Futterbedarf beläuft sich nun auf knappe 800g Futter
 
  18. April 2018 - 8. Tag  
 
  • Seit heute funktioniert die Verdauung der Kleine sichtbar :-)
    kleine Kodhäufchen muss Anka nun zusätzlich zur normalen Körperpflege wegputzen, die "Urinseeli" gibt es bereits schon seit einigen Tagen ...

  • = > Allgemeine Information zu den Welpen:
  • Über die sogenannte Vormilch (lat. Colostrum) erhält der Welpe hauptsächlich an seinem ersten Lebenstag wichtige Antikörper, die ihn vor Krankheiten schützen sollen. In seinen ersten Lebenswochen besitzt ein Hundewelpe jedoch noch keine sogenannte Immuntoleranz.
  • Der Harn- und Kotabsatz klappt in diesem Alter nur per Bauch- und Pomassage durch die Hündin
 
  17. April 2018 - 7. Tag  
 
  • Anka genoss einen ausgiebigen Spaziergang durchs Revier. Die Kleinen mussten natürlich in der Wurfbox zu Hause bleiben.
  • Aero durfte das erstem Mal in die Wurfbox schauen, ohne dass Anka in Verteidigungsstellung ging. Denn bis anhin durfte noch keiner unserer anderen Hunde in die Nähe der Wurfbox, ohne dass Anka mit ihrem Blick die Hunde auf Distanz hielt.

  • = > Allgemeine Information zu den Welpen:
  • Nach etwa 10 – 12 Tagen beginnen sich die Lidspalten und die äusseren Gehörgänge zu öffnen, sehen können die Welpen aber noch nichts. Erst mit dem 17./18. Lebenstag entwickelt sich die Sehfähigkeit. Dasselbe trifft für das Gehör zu. Der Geruchssinn beginnt sich ebenfalls besser zu entwickeln.
 
  16. April 2018 - 6. Tag  
 
  • ganz normaler Arbeitstag .... :-)
  • Anka genoss das erste Mal für längere Zeit das Leben ausserhalb der Wurfbox und trotzdem waren die Welpen ausgesprochen ruhig.
 
  15. April 2018 - 5. Tag  
 
  • Hundsgewöhnlicher Arbeitstag - schlafen, fressen, saufen, Geschwister ärgern :-)
  • => Allgemeine Information zu den Welpen:
  • Gerangel um die beste Zitze. Natürlich bedeutet das Suchen des Gesäuges und das Sichdurchsetzen gegen die Geschwister einen gewissen Stress für die Welpen. Jedoch hat man herausgefunden, dass dieser Stress für eine gesunde Entwicklung des Hundes sehr wichtig und notwendig ist.
  • Genauso verhält es sich mit dem sogenannten Kontaktliegen. Welpen haben die Angewohnheit, zum Schlafen ganz nah zusammenzurücken oder sich dicht an ihre Mutter zu kuscheln. So stillen sie ihr Bedürfnis nach lebenswichtiger Wärme, Geborgenheit und Vertrauen.
 
  14. April 2018 - 4. Tag  
 
  • Anka musste Nachts nur noch 2x raus. Damit wir Anka hören, schläft der Züchter im Wohnzimmer
  • Anka geht am Tag schon vermehrt auf "d'Leutsch". Ihre Muttergefühle sind schon sehr gross, dass sie sogar die Katzen in Ruhe lässt, was für sie sehr untypisch ist :-)
  • Anka beginnt nun langsam wieder regelmässig zu fressen.
  • Bei den kleinen Racker kristallisieren sich die Lieblingszitzen heraus.
  • Der schwerste Zwerg ist bereits rund 100g schwerer als d'Schneewittchen :-)
  • Uns fällt bereits jetzt schon auf, dass es ein sehr harmonischer Wurf ist.
 
  Freitag, 13. April 2018 - 3. Tag  
 
  • Täglich wird min. 1x die Wurfbox gründlich gesäubert und die Welpen gewogen
  • Sie haben im Schnitt rund 30 g zugenommen
  • Da Anka sehr führsorglich ist, muss sie immer dabei sein und ihre Schnauze dazwischenstrecken
 
  12. April 2018 - 2. Tag  
 
  • Anka musste ständig Gassi (gefühlt" 1000x :-), aber immer nur ganz kurze Strecken, denn sie lässt ihre Kleinen nicht gerne lange alleine
  • Bei der Rückkehr haben die Welpen immer noch friedlich geschlafen
  • Unsere Hauptbeschäftigung: stundenlang die Welpen beobachten und ihrem quietschen zuhören
 
  11. April 2018 - 1. Tag  
 
  • Es sind 7 Rüden und 1 Hündin - Schneewittchen und die 7 Zwerge :-)
  • Sie wiegen zwischen 336 g und 456 g
  • Ihre Tagesbeschäftigung: alle sind fleissig an der Milchbar oder machen Siesta
  • Anka ist wieder eine souveräne Mama !
 
  10. April 2018 - 0. Tag  
 
  • Nach einer schlaflosen Nacht und einem anstrengenden Tag ist unser C-Wurf da
  • Alle 8 Welpen wurden zwischen 04.18 Uhr und 15.55 Uhr gewölft
  • Anka und wir sind nuddelfertig und müssen uns zuerst erholen....